„Konfessionslose gegen Glockengeläut am Sonntag und ‘christlich motivierte Gesetze’”

Originalbeitrag auf WELT+

„Der neu gegründete Zentralrat der Konfessionsfreien will als Dachlobby die Interessen von Menschen vertreten, die keiner Religion angehören. Vor allem geißelt er den Einfluss der christlichen Kirchen als übergroß. Deren Macht möchte er konkret beschneiden.”

War die Kirchenzugehörigkeit vor 50 Jahren noch der Normalfall, sind inzwischen 42 Prozent der Bevölkerung in Deutschland ohne Konfession. Rechnet man den Trend der vergangenen Jahre hoch, werden es schon im Jahr 2032 mehr als die Hälfte sein. Diese Zahlen präsentierte am Donnerstag der neu gegründete „Zentralrat der Konfessionsfreien“.

Als Zusammenschluss von 13 säkularen Verbänden versteht sich der Zentralrat als politische Lobbyorganisation für die Interessen von Menschen, die nicht oder nicht mehr an eine Kirche gebunden sind.”


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.